Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Study: Text messaging improves medication adherence for teens

November 23, 2009

Veröffentlicht auf Fierce Mobile Healthcare mit Verweis auf Artikel in der NYT und einer in Pediatrics veröfentlichten Studie:

A new study in Pediatrics shows that text messaging really can help adolescents stick to their prescribed regimens, even when that regimen is to prevent rejection of a transplanted liver. Among a small study group of 41 young liver transplant recipients, those who received text reminders to take their medication were more likely to take their meds than they were before the messaging started.

Stammzellen aus Nabelschnurblut könnten embryonale Stammzellen bald ablösen

November 20, 2009

Im DocCheck News werden die neuesten Studienergebnisse beschrieben, nach denen es möglich ist, Nabelschnurblutzellen ähnliche Eigenschaften wie embryonalen Stammzellen zu verpassen – alelrdings bisher lediglich über den Einsatz von genverändernden Viren, was ein Risiko zur Tumorbildung birgt.

Auf die Idee, Zellen aus Nabelschnurblut für die Reprogrammierung zu verwenden, kamen Martin und seine Mitarbeiter, als sie Ausschau nach einer sowohl einfach zu gewinnenden als auch jungen Zellquelle hielten. Seitdem der japanische Forscher Shin’ya Yamanaka vor drei Jahren zum ersten Mal iPS-Zellen erzeugt hatte, gelten diese Zellen als ethisch unbedenkliche Alternative zu embryonalen Stammzellen. Da sich derartige Zellen direkt aus dem zu behandelnden Patienten isolieren lassen, gehen Stammzellforscher davon aus, dass bei Transplantation patienteneigener Zellen keine medikamentöse Unterdrückung des Immunsystems notwendig ist und sich die damit verbundenen Nebenwirkungen vermeiden lassen.

e-patients.net

November 18, 2009

Tom Ferguson coined the term e-patients to describe individuals who are equipped, enabled, empowered and engaged
in their health and health care decisions. He envisioned health care as
an equal partnership between e-patients and health professionals and
systems that support them.

Before Tom’s untimely death in 2006, he was writing the White Paper (PDF)
in consultation with the group of advisors he dubbed the e-Patient
Scholars Working Group. This site continues the conversations we began
with Tom.

Spielregeln bei der Aushändigung von Generika

Juli 27, 2009

Artikel vom Kölner Standtanzeiger:

Unabhängig davon, welcher Name auf dem Rezept steht, ist ein Apotheker verpflichtet, ein Mittel aus dem unteren Preisdrittel auszuhändigen. Oder der Patient bekommt ein Mittel, für das seine Krankenkasse einen Rabattvertrag mit dem Hersteller abgeschlossen hat. Eine wichtige Ausnahme besteht: Der Patient erhält zwingend das aufgeschriebene Arzneimittel, wenn der Arzt auf dem Rezept.

„Aut idem“ (oder Gleiches) durchgestrichen hat. Mediziner können dies aber nicht unbegrenzt ausschließen. Ann Marini von Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) rät, dass ein Patient seinen Arzt unbedingt mitteilen soll, wenn er sich mit einem ausgetauschten Medikament schlechter fühlt. Manchmal werde ein bestimmtes Medikament trotz gleichem Wirkstoff nicht vertragen.

Beim Umtausch billig gegen teuer gelten Regeln: Der Wirkstoff muss derselbe sein und es dürfen nicht noch andere Wirksubstanzen drin sein. Die Darreichungsform bleibt gleich, sprich Kapseln dürfen nicht gegen Dragees oder Tropfen ausgetauscht werden. Und das günstige Medikament muss für die gleiche Krankheit zugelassen sein. Die letzte Regelung ist mitunter teuer für Kassen und Beitragszahler.

Etwa das Mittel Avastin, das bei der feuchten Makuladegeneration wirkt, ist dafür in Deutschland noch nicht zugelassen und so muss zu dem nahe verwandten, doch 40-mal teureren Mittel Lucentis gegriffen werden. Die Hersteller beider Mittel sind miteinander verbandelt und die Avastin-Firma hat kein Interesse, die Zulassung zu beantragen.

DocCheck News: Migränenaura knabbert am Kleinhirn

Juli 22, 2009

Migräne ist ein leidiges Thema, aber was genau trägt dieser Artikel zur Aufklärung bei? Nett zu wissen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Aftreten von Auren bei weiblichen Migränepatienten und späteren Liäsionen des Kleinhirns gibt, aber welche Auswirkungen haben diese dann? Von präventiven Maßnahmen ist hier auch leider nicht die Rede.

kma online: Gericht untersagt Abgabe kostenloser Arzneimitteldatenbanken

Juli 22, 2009

Selbst das Angebot kostenloser Informationen kann problematisch sein, wenn die Zielgruppe aus Ärzten besteht und der Sponsor die Pharmaindustrie ist; laut kma online newsbericht wurde der ifap untersagt, eine durch Werbemittel finanzierte Arzneimitteldatenbank zur Verfügung zu stellen, das dies der geltenden Rechtslage widerspricht.

Hohes Optimierungspotenzial für Websites von Krankenkassen

Juli 21, 2009
kma-online:
Der verstärkte Wettbewerb im gesetzlichen Krankenversicherungsmarkt konfrontiert die Krankenkassen auch in der Online-Kommunikation mit gesteigerten Erwartungen der Versicherten.

Die aktuelle Studie „GKV-Versicherte im Netz“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts psychonomics AG zeigt nun, dass nur eine Minderheit der das Internet nutzenden GKV-Versicherten mit dem Online-Angebot ihrer eigenen Krankenkasse wirklich zufrieden ist; mehrheitlich kann das Informationsangebot noch nicht überzeugen. Gewünscht werden vor allem übersichtlichere Leistungs- bzw. Beitragsübersichten, eine verstärkte Information zur Gesundheitsvorsorge sowie mehr Informationen zu einzelnen Krankheitsbildern und deren Behandlungsmöglichkeiten. Darüber hinaus besteht großes Interesse an interaktiven Tools wie beispielsweise eine Notdienstsuche.

Deutsche Kliniken erhöhen Ausgaben für Kundenbindung

Juli 21, 2009

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Krankenhaus Trend 2009“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit kma online.

Arznei-Rabattverträge rechtsgültig

Juli 21, 2009

In einem Artikel von kma-online wird erwähnt, dass auch bezüglich der Rabattverträge mit Arzneimittelherstellern die AOK eine Vorreiterrolle eingenommen hat – also ist die AOK wohl doch nicht so reaktionär wie ihr Ruf Glauben schenken darf?

healthymagination

Juli 2, 2009

visionäre Website von GE zum Thema Health IT